Votre langue choisie: Allemand

Les champs marqués d’un astérisque (*) doivent être obligatoirement remplis.

Veuillez préciser le but poursuivi.

Fragebogen A (30. Minuten)

1. denken Sie gerade? -An meine Arbeit.

2. fahren Sie morgen nach Nürnberg? -Weil ich dort meinen Freund besuchen will.

3. Stunden Aufenthalt hat der Zug in Frankfurt?

4. habe ich nur meinen Füller hingelegt?

5. Kann ich bitte Kugelschreiber einen Augenblick haben, Herr Braun?

6. Habt ihr Gast mit dem Taxi zum Bahnhof gebracht?

7. mir doch bitte die Zeitung!

8. Fahren wir am Sonntag ans Meer? -Ja, das Wetter schön ist.

9. Es war richtig, du sofort zum Arzt gegangen bist.

10. Herr Müller kam heute zu spät ins Büro, er die Strassenbahn nicht mehr erwischt hatte.

11. Was hast du den Polizisten gefragt? - wir schnell zum Dom kommen.

12. Wofür hat er sich bei dir bedankt? -Dafür, ich ihm den Weg gezeigt habe.

13. Anzug hast du dir denn gekauft? -Den Braunen.

14. Rasierapparat schenkst du deinem Bruder?

15. Das war die Studentin, ich am Sonntag im Theater war.

16. Der Film, wir gestern im Fernsehen gesehen haben, war sehr interessant.

17. An wen schreibst du gerade? -An meine Freunde, ich lange keinen Brief mehr bekommen habe.

18. Möbliert Wohnung gesucht!

19. Wir wollen das Zimmer nur an einen ruhig Studenten vermieten.

20. Gefällt dir dein neu Zimmer? -Ja sehr gut.

21. Inge fährt heute nicht mit dem Auto ins Büro, sie geht zu Fuss.

22. Wir gehen heute zu Fritz, er hat uns zum Essen eingeladen.

23. Herr Braun hielt vor einem Geschäft und gerade aussteigen.

24. 'Hier ist Parken verboten, fahren Sie bitte weiter, sonst Sie 40 Franken bezahlen', sagte ihm ein Polizist.

25. Es ist schon spät, leider .

26. Hans konnte nicht nach Hause fahren, weil er seine Fahrkarte .

27. Ich habe immer an dich

28. Meine Tasche liegt jetzt auf der Erde, vorhin hatte ich sie doch auf den Stuhl !

29. Der Zug

30. Ihr Zug fährt gleich ab, !

31. Hat sich Petra die Haare gewaschen? -Ja, sie hat sie gewaschen.

32. Hat sich Frau Berger über die Blumen gefreut? -Ja, sie hat sich sehr gefreut.

33. Hast du deinem Freund das Buch geschenkt? -Ja, ich habe geschenkt.

34. Haben Sie ein Heft? -Nein, ich habe

35. Haben Sie einen Fernsehapparat? -Ja, in meinem Zimmer steht

36. Gestern war wieder ein Bild des italienischen Präsident in der Zeitung.

37. Richard Robertson wohnt Krügers.

38. Dieser Zug fährt Frankfurt nach München.

39. Mein Fahrrad steht jetzt Keller.

40. Die Kinder spielen Strasse Fussball.

41. Herr Neumeier lebt schon zwanzig Jahren in Köln.

42. Hast du Herrn Meier seine Adresse gebeten?

43. Nachmittags geht Karl wieder sein Büro.

44. Ich habe sofort das Inserat in der gestrigen Zeitung geschrieben.

45. Dort kommt gerade Karl die Ecke der Seitenstrasse, also ist er nicht krank.

46. Frau Grün vermietet ihre Zimmer nur Studentinnen.

47. Ich gehe aufs Einwohneramt, weil ich mich muss.

48. Ich darf nicht vergessen, dass ich zur Anmeldung aufs Einwohneramt meinen Pass muss.

49. 'Er ist berufstätig' heisst: .

50. 'Einzelzimmer zu vermieten' heisst: .

Fragebogen B (30. Minuten)

1. Wir sind nach Salzburg gefahren die Festspiele zu besuchen

2. Ich hoffe, Sie bald

3. Peter glaubt, alles richtig , aber er war sich nicht sicher.

4. Herr Bauer ist gerade beim Arzt, er sich untersuchen lassen muss.

5. Heute habe ich keine Zeit, Herrn Vollmer im Krankenhaus

6. Wenn Herr Hansen in Köln doch endlich eine Wohnung !

7. Bei grösserer Aufmerksamkeit Sie sicher nicht bei Rot über die Kreuzung gefahren. - Das stimmt.

8. Er nimmt die Medizin nicht, aber ich an seiner Stelle sie!

9. Du an seiner Stelle den Brief natürlich sofort beantwortet, nicht wahr?

10. Diese Wohnung hier ist als die andere, die ich ihnen vorhin gezeigt habe.

11. Zeigen Sie mir doch bitte die Kamera, die Sie haben!

12. Gerda glaubt, ich sie gestern absichtlich nicht gegrüsst habe.

13. Ich kann leider morgen nicht zu euch kommen, ich es gerne möchte, aber ich habe schon eine Verabredung.

14. Herr Schulz bringt gerade seine Tochter zur Bahn, sie den ersten Zug nach Berlin noch erwischt.

15. Ich weiss nicht, mein Vater morgen schon kommt, er hat mir nichts geschrieben.

16. Warum kommen Sie zu mir? - ich mit Ihnen über meinen Sohn sprechen muss.

17. Wann hast du das Buch gefunden? - ich meinen Bücherschrank aufgeräumt habe.

18. ich bei dir bin, flirtest du mit der jungen Dame dort, das ist gar nicht nett.

19. ich abreise, möchte ich gern noch einmal zu euch kommen.

20. Herr Vogel ging ins Hotel zurück, er mit dem Besitzer des Hauses gesprochen hatte.

21. Mein Bruder darf jetzt doch Medizin studieren, er sich natürlich sehr freut.

22. Kennst du die beiden Mädchen, Hans gestern im Cafi gesessen hat?

23. Wer ist der Herr da? -Das ist Herr Kaiser, Betrieb ich einmal gearbeitet habe.

24. Morgen gehen wir in das Konzert, die Kritiker so positiv geschrieben haben.

25. Denken Sie bitte daran: morgen nach Bremen mitfahren will, muss um sechs Uhr am Bahnhof sein.

26. Kaufst du diese Vase? -Nein, mir nicht gefällt, das kaufe ich nicht.

27. Ich mache die Reparatur jetzt gleich, denn ich heute gemacht habe, brauche ich morgen nicht zu tun.

28. Ich konnte Herrn Braun nicht anrufen, seine Nummer immer besetzt.

29. Wie geht es denn Karl? -Heute geht es ihm schon wieder besser, obwohl er gestern noch sehr hohes Fieber

30. Wann ist er gegangen? -Nachdem er die Rechnung

31. Ich bin sehr müde, weil ich gestern sehr spät schlafen

32. Hast du deine Freundin besucht? -Ich sie vor zwei Wochen besuchen, hatte aber leider keine Zeit.

33. Warum kommst du nicht zu uns? -Meine Mutter ist krank und ich bei ihr bleiben.

34. Die Dame hat sich ihr Gepäck von Peter ins Zimmer tragen .

35. Ist Herr Braun schon gekommen? -Ich habe ihn nicht

36. Hat Inge die Pakete allein zur Post gebracht? -Nein, ich habe ihr dabei .

37. Warum kommt Herr Berg heute nicht ins Büro? -Weil er nach Köln .

38. Herr Schulz wollte erst das Haus nicht verkaufen, aber dann musste es doch

39. Ich kann das Wort nicht aussprechen; Können Sie mir bitte sagen, wie es

40. Ich freue mich ja so, die Karten fürs Theater noch !

41. Wenn man besonders reisen will, fährt man am besten mit einer Reisegesellschaft in den Urlaub.

42. Der Tag ist für mich wichtig.

43. Die Sitzung war geheim. Sie war nicht

44. Wenn Sie ein Wort nicht verstehen, müssen Sie es im Wörterbuch .

45. Ich möchte gern ein Konto bei Ihrer Bank

46. Man kann doch nicht mit drei Personen telefonieren!

47. Ich hatte ihn gebeten, mir sofort zu schreiben, aber er hat es nicht getan.

48. 'Bleiben Sie bitte bei der Sache' heisst: !

49. 'Das macht mich nicht heiss' bedeutet:

50. 'Du hast dich lange nicht blicken lassen' heisst: